effizient.
zielführend.
vertrauenswürdig.

Als externer Datenschutzbeauftragter unterstützen wir Sie bei der Erfüllung Ihrer datenschutzrechtlichen Anforderungen, um Sie für die Herausforderungen der Digitalisierung vorzubereiten.

FÜR SCHULEN

& Bildungseinrichtungen

DATENSCHUTZ

BEAUFTRAGTER

Die Rechtslage

Ist Datenschutz an Ihrer Schule notwendig?

Art. 37 DSGVO sieht für Behörden und andere öffentliche Stellen ausnahmslos eine Verpflichtung zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten vor. Daher haben alle öffentlichen Schulen einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen. Eine Ausnahme für kleine Schulen mit nur wenigen Lehrkräften ist nach der Datenschutzgrundverordnung nicht vorgesehen.

Häufig gestellte Fragen

zum Datenschutz an Schulen

Eine einfache Antwort auf diese Frage lässt sich nicht formulieren, da jedes Webseitensystem verschiedene Funktionen und einen anderen Umfang aufweist. Es gilt daher u. a. zu prüfen, welche Inhalte veröffentlicht werden, welche Daten vom System erfasst und übertragen werden und wie dies im Einklang mit der Bildungseinrichtung steht.

Wichtig: Beim Betrieb einer Webseite spielt nicht nur die DSGVO eine Rolle, sondern auch das Telemediengesetz, die ePrivacy-Richtlinie und viele weitere Gesetze.

Mit dem Fortschreiten der Digitalisierung und der stetigen Entwicklung der IT finden wir oftmals stark veraltete Webseitensysteme vor und empfehlen unseren Basis-Check Webseite, um den IST-Zustand für den haftenden Verantwortlichen bzw. den Schulleiter zu bewerten.

Sehr gerne unterstützen wir auch, wenn es um die Konzeption eines neuen Webauftrittes geht.

Die personenbezogenen Daten wie Namen von Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften dürfen ohne Einwilligung der Betroffenen im Internet nicht veröffentlicht werden. Dasselbe gilt für Fotografien, Filme und Tonaufnahmen.

Ohne eine ausdrückliche gesetzliche Ermächtigung ist die Anfertigung und Verwendung von Fotografien nur mit datenschutzkonformer Einwilligung der Betroffenen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO zulässig. Bei minderjährigen Schülerinnen und Schülern müssen dabei die Erziehungsberechtigten einwilligen, ab Vollendung des 14. Lebensjahres zusätzlich auch die Minderjährigen selbst. Nach den gesetzlichen Vorgaben von Art. 4 Nr. 11 und Art. 7 DSGVO muss die Einwilligung insbesondere freiwillig und informiert erteilt werden. Schon aus Nachweisgründen sollte zudem eine schriftliche Einwilligung eingeholt werden (vgl. Art. 7 Abs. 1 DSGVO).

Grundsätzlich ist zu unterscheiden, ob das Softwaretool für den Distanzunterricht ein selbst betriebener Dienst, ein betriebener Dienst durch einen externen IT-Dienstleister oder ein Online-Dienst ist.

Bei der Auswahl eines geeigneten Dienstes ist darauf zu achten, dass der Anbieter geeignete technische und organisatorische Maßnahmen (TOMs) ergreift, die Verarbeitung mit den Anforderungen der DSGVO erfolgt und der Anbieter hierfür hinreichende Garantien bietet.

Die größten und bekanntesten Online-Anbieter von Videokonferenzprodukten haben ihren Sitz allerdings in den USA und verarbeiten dort die Daten. Bei Datenübermittlungen in die USA oder andere Drittstaaten sind die Anforderungen der DSGVO einzuhalten und vom Verantwortlichen (z.B. Schulleiter) zu prüfen.

Vor Inbetriebnahme oder Nutzung eines Dienstes sind die Rollen und Verantwortlichkeiten aller Beteiligten klar zu verteilen und eindeutig festzulegen, um die Einhaltung der gesetzlichen Regelungen gewährleisten zu können.

Sehr gerne unterstützen wir Sie hinsichtlich bestehender Dienste oder bei der Einführung neuer Technologien.

Große Herausforderungen

Große Herausforderungen

bei denen wir mit unseren Maßnahmen zur Beseitigung von Schwachstellen unterstützen

Spätestens beim Lockdown wurde deutlich, dass die Bedürfnisse nach modernen Lösungen im Klassenzimmer immens anwachsen. Auf einmal war der Unterricht digital – es gab keinen Notfallplan, keine definierten Abläufe, keine belastbaren Netzwerkstrukturen, keine Handlungskompetenz in Sachen Datenschutz und auch keine Fachkompetenz, welche nachhaltige Lösungspakete liefern konnte.

Die Digitalisierung sollte für Schulen und Bildungseinrichtungen kein Sprung ins kalte Wasser sein. Wir bereiten Sie vor und unterstützen Sie bei den Herausforderungen in Sachen DSGVO und Datenschutz.

Vorteile

Warum mit uns?

  • Expertenwissen im Bereich Schule & Bildung
  • Persönlicher Ansprechpartner bei allen Fragen zum Datenschutz
  • GmbH mit mehreren Datenschutzbeauftragten, eine Stellvertretung ist gesichert
  • Minimaler eigener Zeitaufwand
  • Erfüllung der Bestellpflicht des Datenschutzbeauftragten
  • Haftung durch den ext. Datenschutzbeauftragten: Risikominimierung
  • Bewährte Standards
  • Professionelle Herangehensweise mit bewährten Standards
  • Vor-Ort-Termine und regionale Präsenz
  • Transparente Kostenstruktur
  • Auftraggeber trägt keine zusätzlichen Kosten für Weiterbildungen des Datenschutzbeauftragten
  • ...

Wir sind Ihr persönlicher Ansprechpartner bei allen Fragen zum Datenschutz. Seit Inkrafttreten der DSGVO haben wir Expertise im Bereich Datenschutz und IT-Sicherheit von Schulen und Bildungseinrichtungen aufgebaut. Ihr Fokus ist das Lehren, unser Fokus Datenschutz. Gemeinsam schaffen wir Sicherheit für Ihre Einrichtung.

Maßnahmen

Wie gehen wir vor?

„Mit einem ext. Datenschutzbeauftragten für Ihre Schule gehen Sie den richtigen Weg in Richtung Digitalisierung und Fortschritt.“

Unterricht mit Sicherheit – Datenschutz und Sicherheit spielen eine zentrale Rolle beim Lernen unserer Kinder. Unser Lösungspaket berücksichtigt die zentralen Anforderungen der DSGVO und bietet eine umfassende Unterstützung beim Erfüllen der schulischen

Kostenloses PDF

Nachfolgend stellen wir Ihnen ein übersichtliches Whitepaper zu unserer Aktion "Externer Datenschutzbeauftragter für Schulen & Bildungseinrichtungen" kostenfrei als Download zur Verfügung.

Nachfolgend stellen wir Ihnen ein übersichtliches Whitepaper zu unserer Aktion "Externer Datenschutzbeauftragter für Schulen & Bildungseinrichtungen" kostenfrei als Download zur Verfügung.

Die nächsten Schritte

Sie nehmen Kontakt mit uns auf

Wir prüfen Ihre Anfrage und vereinbaren einen Gesprächstermin

Ausarbeitung eines Angebots mit allen Leistungen

sie stimmen zu und wir können starten

Wir, die PETZKA Management & Consulting GmbH, stellen Ihnen ein Lösungspaket mit einem nachhaltigen Lösungsansatz zusammen – individuell, auf Ihre Bildungseinrichtung angepasst.

Starten Sie jetzt Ihre

Anfrage

Wir melden uns in Kürze bei Ihnen.